MasterSeal
Heißspritzapplizierte Lösungen in der Wasserwirtschaft​

An allen wasserführenden Strukturen nagt der Zahn der Zeit, mechanische Belastung und das Wasser, das sich ständig seinen Weg in kleinste Schadstellen des Betons sucht.  In Abwasseraufbereitungsanlagen oder industriellen Bereichen kommen oft noch im Wasser gelöste Stoffe und Chemikalien hinzu. 
Heißspritzsysteme erfüllen die spezifischen Anforderungen in Wasserbauwerken sehr effektiv:  Sie dichten die Struktur nahtlos ab, überbrücken auftretende Risse zuverlässig und bieten so eine robuste, widerstandsfähige und somit langlebige Lösung.​




Kontaktieren Sie mich für Fragen!

Stefanie Riepe

Produktmanager Waterproofing

Nützliche Informationen anfragen

Produktmuster

Klicken Sie hier, um Produktmuster anzufordern: Überzeugen Sie sich selbst von der Flexibilität und Widerstandsfähigkeit der Heißspritzmembranen!

Alle Vorteile auf einen Blick

Rissüberbrückung

Rissüberbrückung

Obwohl sie extrem robust sind, sind Heißspritzsysteme hochelastisch und überbrücken Risse bis über 2 Millimeter. Auch bei Verformung der Struktur oder Rissbildung bleibt das Wasser im Becken.

​​MasterSeal

​​​MasterSeal Coating
Extrem schnelle Aushärtung Teaser Image

Extrem schnelle Aushärtung

Das eigentliche Auftragen und Aushärten der Heißspritzmembranen dauert nur wenige Sekunden. Dies macht unabhängiger von Witterungsbedingungen und ermöglicht sehr schnell weitere Arbeitsgänge oder die Wiederinbetriebnahme des Bauwerkes.

​​​​

Grundierung

Die Grundieurng ist das Fundament aller Systeme und sorgt für die Haftung zwischen dem nachfolgenden Systemaufbau und Untergrund.

Chemische und mechanische Beständigkeit

Chemische und mechanische Beständigkeit

Heißspritzmbranen sind außergewöhnlich robust und beständig gegen mechanischen Verschleiß, Abrieb, Schlagbeanspruchung und gegen eine Vielzahl von Chemikalien aus dem Wasser oder durch Reinigungsverfahren.

​​​​

Abdichtung

Die Heißspritzmembran ist die flexible Schicht, die dem Gesamtsystem ihre Eigenschaften verleiht. Sie ist extrem dehnfähig, Verschleißfest und hält selbst rückwärtigem Wasserdruck problemlos stand.

Dauerhaftigkeit und Wartungsaufwand

Dauerhaftigkeit und Wartungsaufwand

Heißspritzsysteme sind eine langlebige und sehr zuverlässige Lösung, die eine signifikante Reduktion der Wartungskosten während des Lebenszyklus von Bauwerken gewährleistet.

​​​​​

Versiegelung

In manchen Anwendungsbereichen kommt eine Versiegelung zum Einsatz. Sie dient der farblichen Gestaltung und kann rutschhemmend ausgeführt werden. Darüber hinaus schützt sie den Systemaufbau in Außenbereichen gegen UV-Strahlung, bei frequentierten Flächen gegen Abrieb  und Chemikalien. 

Wählen Sie das passende System für Ihren Wasserspeicher

​MS 6689
​Hauptvorteile
​Sehr schneller Einbau, extrem hohe mechanische und chemische Beständigkeit
​Prüfungen und Zulassungen
​DIN EN 1504-2, Rissüberbrückung bis 2,5mm
​Systemaufbau
MS 6689

Entdecken Sie weitere Anwendungsbereiche​​​

Dachabdichtung

Dachabdichtung

Heißspritzssysteme können durch die spezielle Technik der Applikation problemlos auf alle Arten von Aufbauten, Aufgängen, Rohrdurchführungen und sonstige Konstruktionsdetails aufgebracht werden. Auf den Untergrund abgestimmte Grundierungen sorgen für dauerhafte Haftung auf verschiedenen Untergründen. Je nach Art der Membran kann mit oder ohne einer farbigen Versiegelung gearbeitet werden. ETAs nach ETAG 005 belegen die Verwendbarkeit.

Parkhäuser und Tiefgaragen

Parkhäuser und Tiefgaragen

Oberflächenschutzsysteme mit Heißspritzmembranen z.B. nach OS10 gewährleisten einen optimalen Schutz gegen die Anforderungen in Parkbauten wie Abrieb, Regen, Schnee und Tausalz oder in Tiefgaragen rückseitig drückendes Wasser. Je nach Material der Membran und Anwendungsbereich kann zwischen Systemaufbauten mit oder ohne Deckversiegelung gewählt werden.

WHG Dichtflächen und Tanktassen

WHG Dichtflächen und Tanktassen

Die Kombination von ausgezeichneter chemischer Beständigkeit mit rissüberbrückenden Eigenschaften macht das Heißspritzsysteme mit Polyurea zu einer bevorzugten Lösung Dichtflächen und Bereiche mit Anforderungen nach WHG, wahlweise auch als ableitfähiges System mit entsprechender AbZ für LAU-Anlagen.