Schließen

Login

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Login

Möchten Sie personalisierte Informationen über Produkte erhalten oder kundenspezifische Informationen herunterladen?

Registrieren

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?

Können Sie nicht auf Ihren Account zugreifen?

Bitte wählen Sie Ihre Sprache

Diese Seite ist in folgenden Sprachen verfügbar:

    Bitte wählen Sie Ihren Standort

    ​MasterSeal 
    Abdichtungen im Heißspritzverfahren für Rückhalteanlagen und WHG-Dichtflächen


    Rückhalte- und Auffangbecken für wassergefährdende Substanzen sind nach Wasserhaushaltsgesetz vorgeschrieben, um zu verhindern, dass gefährliche Stoffe durch Spillagen oder Undichtigkeiten in Tanks in die Umwelt gelangen. Die Becken bestehen in der Regel aus Beton und müssen höchste Dichtungssicherheit gewährleisten. Selbst die kleinste Pore kann schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt haben. Je nach Art und Temperaturen der gelagerten Stoffe muss eine entsprechende, in allen Belangen geeignete Abdichtung verbaut werden.
    Die Kombination von ausgezeichneter chemischer Beständigkeit mit rissüberbrückenden Eigenschaften macht das Heißspritzsysteme mit Polyurea zu einer bevorzugten Lösung für solche Dichtflächen und Bereiche mit Anforderungen nach WHG, wahlweise auch als ableitfähiges System mit entsprechender AbZ für LAU-Anlagen.​


    Kontaktieren Sie mich für Fragen!

    Stefanie Riepe

    Produktmanager Waterproofing

    Nützliche Informationen anfragen

    Produktmuster

    Klicken Sie hier, um Produktmuster anzufordern: Überzeugen Sie sich selbst von der Flexibilität und Widerstandsfähigkeit der Heißspritzmembranen!

    Alle Vorteile auf einen Blick​

    Rissüberbrückung

    Rissüberbrückung

    Obwohl sie extrem robust sind, sind Heißspritzsysteme hochelastisch und überbrücken Risse bis über 2 Millimeter. Unabhängig von der Wärmeausdehnung oder Rissen in der Struktur wird die Membran nicht durch Risse beeinträchtigt.

    MasterSeal​​
    ​​​MasterSeal Coating
    Extrem schnelle Aushärtung

    Extrem schnelle Aushärtung

    Das eigentliche Auftragen und Aushärten der Heißspritzmembranen dauert nur wenige Sekunden. Dies macht unabhängiger von Witterungsbedingungen und ermöglicht sehr schnell weitere Arbeitsgänge oder die Wiederinbetriebnahme des Bauwerkes.

    ​​

    Grundierung

    Die Grundieurng ist das Fundament aller Systeme und sorgt für die Haftung zwischen dem nachfolgenden Systemaufbau und Untergrund.

    Chemische und mechanische Beständigkeit

    Chemische und mechanische Beständigkeit

    Heißspritzmbranen sind außergewöhnlich robust und beständig gegen mechanischen Verschleiß, Abrieb, Schlagbeanspruchung und gegen eine Vielzahl von Chemikalien.

    ​​​

    Leitschicht

    Eine Leitschicht wird in ableitfähige Systemaufbauten eingesetzt.

    Dauerhaftigkeit und Wartungsaufwand

    Dauerhaftigkeit und Wartungsaufwand

    Heißspritzsysteme sind eine langlebige und sehr zuverlässige Lösung, die eine signifikante Reduktion der Wartungskosten während des Lebenszyklus von Bauwerken gewährleistet.

    ​​​

    Abdichtung

    Die Heißspritzmembran ist die flexible Schicht, die dem Gesamtsystem ihre Eigenschaften verleiht. Sie ist extrem dehnfähig, Verschleißfest und hält selbst rückwärtigem Wasserdruck problemlos stand.

    Wählen Sie das passende System für Ihre Tanktasse oder Dichtfläche​​
    ​​

    ​MS 6689
    ​MS 6689 AS
    ​Hauptvorteile
    ​Sehr schneller Einbau, extrem hohe mechanische und chemische Beständigkeit
    ​Sehr schneller Einbau, extrem hohe mechanische und chemische Beständigkeit
    ​Prüfungen und Zulassungen
    ​AbZ für LA-Anlagen
    ​AbZ für LA-Anlagen
    ​Systemaufbau
    ​MS 6689
    MS 6689 AS​

    ​Entdecken Sie weitere Anwendungsbereiche


    Dachabdichtung

    Dachabdichtung

    Heißspritzssysteme können durch die spezielle Technik der Applikation problemlos auf alle Arten von Aufbauten, Aufgängen, Rohrdurchführungen und sonstige Konstruktionsdetails aufgebracht werden. Auf den Untergrund abgestimmte Grundierungen sorgen für dauerhafte Haftung auf verschiedenen Untergründen. Je nach Art der Membran kann mit oder ohne einer farbigen Versiegelung gearbeitet werden. ETAs nach ETAG 005 belegen die Verwendbarkeit.

    Wasserwirtschaft

    Wasserwirtschaft

    Insbesondere Polyurea erfüllt die spezifischen Anforderungen an Beständigkeit bei Dauernassbelastung in der Wasserwirtschaft sehr gut. Dank der extrem hohen Rissüberbrückung und Abriebbeständigkeit hält es dauerhaft auch starken mechanischen Belastungen stand. Selbst im Wasser enthaltene Chemikalien können der Beschichtung aus Polyurea nichts anhaben.

    Parkhäuser und Tiefgaragen

    Parkhäuser und Tiefgaragen

    Oberflächenschutzsysteme mit Heißspritzmembranen z.B. nach OS10 gewährleisten einen optimalen Schutz gegen die Anforderungen in Parkbauten wie Abrieb, Regen, Schnee und Tausalz oder in Tiefgaragen rückseitig drückendes Wasser. Je nach Material der Membran und Anwendungsbereich kann zwischen Systemaufbauten mit oder ohne Deckversiegelung gewählt werden.